Was unsere Gäste meinen

Kommentar von Peter Warsinski, Eintrag vom 08.04.2012 | 2013-06-07

Vorgestern, am Karfreitag 2012, waren wir zu ersten Mal in der Fischerstube. Es hat uns sehr gut gefallen. Mein geräucherter Saibling mit Speckkartoffelsalat war ein Genuss. Meine Frau hat sich am Hecht delektiert. Etwas irritiert war sie wegen der Bezeichnung "Seehecht" auf der Karte. Sie ist sicher, unseren Hecht der heimischen Binnengewässer (Esox Lucius) gegessen zu haben. Seehecht ist ein Meeresfisch aus der Familie der Dorschartigen. Wie auch immer: Es hat geschmeckt !!!


Kommentar von Herbert Jeske, Eintrag vom 26.01.2012 | 2013-06-07

Ich bin gerade dabei, Berlin großräumig zu umwandern. Die Fischerstube war eine excellente Gastgeberin zur "Brotzeit". Ich komme gern einmal wieder - wenn es Sommer ist.


Kommentar von Fa. Eckert, Eintrag vom 04.09.2011 | 2013-06-07

Bei allen positiven Artikeln über ihre Gaststätte-muß auch mal eine Negativmeinung erfolgen.Das Ambiente der Gaststätte als solches ist sehr schön .Aber eine schönes Ambiente allein macht noch keine gute Küche.Am 03:09:2011 hatte ich eine FISCHPFANNE bestellt.Ich war zuvor der Meinung der Fisch würde hier dominieren-leider fand ich zu einer hälfte der gesamten Portion -KALTES und ungekochtes (ROHES) Mischgemüse vor: für den Preis von ca. 10,00 euro hatte ich eigenlich mehr Fisch erwartet-zumal der vor der Haustür wächst.Eine weitere Negativerfahrung mußte wir machen als ich den kellner bat mir ein kleines Stück Aal auf Toast zu bringen.Offensichtlich sind Sonderwünsche nicht im Angebot.Ich bin der Meinung -etwas mehr flexziblität würde ihrer Gaststätte einen noch besseren Ruf verschaffen als sie ohnehin hat.Nichts für ungut aber Kritik- da wo sie angebrachtist- muß sein sonst schläft etwas gutes ein. freundliche Grüße eine altes Kneipenehepaar P.s.unser Schreiben muß nicht ins Gästebuch eingestellt werden.

Sehr geehrte Fa. Eckert,

Vielen Dank für Ihren Gästebucheintrag. Wie schon von Ihnen erwähnt, können wir Dinge nur verbessern, wenn wir darauf hingewiesen werden und sind Ihnen daher besonders dankbar. Es tut uns leid, daß bei Ihrem letzten Besuch bei unserer Fischpfanne das Gemüse nicht im optimalen Zustand war, jedoch bei dem Fischanteil handelt es sich immer um ein ganzes Filet, ca. 200gr. Außerdem möchten wir uns entschuldigen, daß der Kellner am besagten Tag, unter Streß, nicht flexibel genug reagierte, da wir ansonsten stets bemüht sind, auch Extrawünsche unserer Gäste zu befriedigen. Wir würden uns freuen, Sie demnächst bei uns wieder begrüßen zu dürfen und uns dann mit einem Gläschen für Ihr Verständnis bedanken.

MfG, Steffen Köhler